Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 5.040 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
Seiten 1 | 2
honeymilk1978 ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2006 23:14
RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo

ich habe gehört das weiße Eichhörnchen schlecht sehen oder sogar oft blind sind.

Ist das wirlklich so? Wer kennt sich mit weißen Eichhörnchen aus und kann mir Informationen geben, gibt es noch mehr gebrechen in dem Sinne??

liebe Grüße

Sandra

Peter01 Offline




Beiträge: 41

20.06.2006 23:49
#2 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo
Ja es stimmt, dass die weißen sehr schlecht Sehen und meistens auch noch taub sind.
Ist kein Tier für die Gruppenhaltung und man sollte so wenig wie möglich in der Voliere verändern da sich das Tier wieder neu Orientieren muss .Sonst keine gebrechen bekannt.Ich bin der Meinung das man es vermeiden sollte solche Tiere zu Ziehen.
GRUß Udo (PETER)

honeymilk1978 ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2006 12:47
#3 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

also sind sie wie Albinos?? die ja in der Regel auch oft Probleme mit den Augen haben.
Haben weiße Eichhörnchen auch rote Augen?
und wie sieht es mit weiß gescheckten Eichhörnchen aus die haben diese Probleme dann aber nicht oder??

liebe Grüße

Sandra

Peter01 Offline




Beiträge: 41

21.06.2006 21:54
#4 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo
Nein die geschekten haben keine Probleme mit ihren Augen.
Bei den weißen sind rote oder rötliche Augen zu 99% der Fall .Es gibt aber auch weiße die pefeckt sehen aber selten.
Gruß Peter 01



honeymilk1978 ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2006 22:01
#5 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

oh deine Bilder sind sehr schön du hast wirklich die schönsten Eichis die ich je gesehen habe das weiß-braune ist so hübsch :blumchen:

Peter01 Offline




Beiträge: 41

21.06.2006 22:55
#6 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Danke für dein lob aber
warte bis die andern ihre Bilder zeigen die haben auch sehr schöne Tiere. Auch der Geschmack geht da weit auseinander der eine will nur die rot-braunen der andere diese und der nächste steht wieder auf andere Farben.

Gruß Peter 01

honeymilk1978 ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2006 10:13
#7 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

stimmt die geschmäcker gehen da weit auseinander ich finde die gescheckten Eichis am schönsten da spielt es keine Rolle ob sie rot-weiß oder schwarz-weiß, oder braun-weiß sind ich finde sie alle sehr schön
ja das ist eine schöne Idee das andere auch mal ihre Eichis zeigen in der Galerie habe ich ja schon einige gesehen, aber ich glaube es waren nur Deine die Tiere sind wirklich auch alle sehr schön, dort habe ich auch silberne oder silber-graue gesehen die sind wohl sehr sehr selten oder??

liebe Grüße

Sandra

Peter01 Offline




Beiträge: 41

23.06.2006 23:04
#8 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo
Ja die grauen sind nicht oft zubekommen.
Gruß Udo


Sabine ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 07:50
#9 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo
ich habe weiße Eichhörnchen mit in der Gruppe und sie versthehen sich prima. Außenstehende glauben immer nicht, das die Eichhörnchen nix sehen können, weil sie sich ganz normal verhalten und bewegen. Dafür funktioniert ihre Nase umso besser. Sie riechen dich schon meilenweit gegen den Wind und wissen das du da bist. Weiße Eichhörnchen haben nicht zwansläufig rote Augen. Meine haben blaue Augen, und die Pupille ist rubinrot. Hören tun sie auf jedenfall nix.
LG Sabine

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.03.2009 23:50
#10 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Also, mal zu den "weißen" Hörnchen - das Problem ist ja bei Eichhörnchen nicht anderst wie bei Streifenhörnchen.
Der Name "Weise" Hörnchen ist nicht nur beschönigend sondern auch falsch - eigentlich sind sie farblos.
Die Ursache hierfür ist auch keine Laune der Natur sondern eine Krankheit, nämlich ein genetischer Defekt der es dem Tier unmöglich macht körpereigene Farbstoffe zu bilden. Diesen "Albinismus" gibt es in verschiedenen Ausprägungen. Am bekanntesten, bei Hörnchen aber eher selten, ist der "Albinismus totalis", der totalen Unfähigkeit Farbstoffe zu bilden. Haut und Haare erscheinen weiß, Augen sind rot.
Bei Hörnchen viel verbreiteter ist "Albinismus circumscriptus", ein teilweiser Albinismus, bzw. eine nur eingeschränkte Fähigkeit das benötigte Melanin zu bilden. Diese Tiere haben meist dunkle Augen, die nur bei bestimmtem Lichteinfall rot wirken und eventuelle Zeichnungen sind als Abstufung diverser Grautöne zu erkennen.
Als Sekundäreffekte dieser Erkrankung sind Augen- und Gehörprobleme bekannt. In wie weit und ob sie auftreten ist nicht vorhersehbar aber sehr wahrscheinlich gegenüber gesunden Tieren.
Auch ein nur eingeschränkt funktionierendes Immunsystem ist bekannt.
In der Natur würden diese Tiere aufgrund fehlender Tarnung nur kurz leben, somit ist das biologisch auch nicht nötig.
Tiere mit Albinismus erreichen selten die Lebenserwartung - bei Streifenhörnchen ist mir eigentlich keines bekannt, daß 7 Jahre alt geworden ist - meist war nach max. 4 Jahren Schluß.

Den Handel mit solchen Tieren, die ja nach medizinischem Sinn krank sind, halte ich für sehr bedenklich, eine Zucht schlicht und ergreifend für Tierquälerei. Eine Zucht mit Tieren, bei der beide Elternteile diesen Defekt haben ist eine Sauerei da sich der Gendefekt und damit auch die Sekundärdefekte von Generation zu Generation verstärken.

Anderst formuliert:
Wer weiße Tiere hält muß wohl ein morbides Vergnügen an Krankheiten haben.
Wer weiße Tiere züchtet (Albino/Naturfarben) hat ein großes Interesse am Geschäft und weniger an Moral (Albinos bringen oft einen höheren Preis).
Wer Abinos (Albino/Albino) züchtet ist genau so krank wie seine Tiere - nur das bei dem Züchter wohl das Hirn völlig ausgebleicht ist.

Rita Offline




Beiträge: 659

27.03.2009 12:50
#11 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo Böhser Bube,

grundsätzlich bin ich deiner Meinung und du hast die Problematik der weißen Hörnchen korrekt geschildert. Aber es lässt sich leider nicht ganz vermeiden. Ich hatte im letzten Jaht selber ein Paar, dass bisher nur schwarze (und schwarze E. mit wenig weiß) Babys bekam. Plötzlich hatten sie drei weiße H. im Nest . Ich war auch nicht gerade glücklich darüber, aber umbringen konnte ich sie auch nicht. Also habe ich die Käufer aufgekärt und fast verschenkt. Aber du glaubst nicht, wie viele an diesen weißen Hörnchen interresiert waren. Unglaublich. Als ich vor 9 Jahren meine ersten Hörnchen kaufte, hatte ich mir unerfahren mehr aus Mitleid auch ein weißes Hörnchen aufquatschen lassen. Es musste später einzeln gehalten werden, weil die anderen es nicht akzeptiert hatten. Weil es taub und blind war, war es auch sehr zutraulich. Solange ich im Stall nicht viel verändert hatte, kam es auch gut klar. Nach 2,5 Jahren ist es dann im heißem Sommer an Nierenversagen gestorben. Seiddem halte ich es auch für falsch, solche Farben "bewusst" zu züchten. Nur wenn es passiert ist, kann man mit richtiger Unterbringung und Pflege, trotzdem sehr viel Freude mit so einem Tier haben. Nur zu Info, ich war weder damals noch heute krank im Kopf!
Gruß Rita

[ Editiert von Rita am 27.03.09 12:54 ]

Genießt das Leben. Es ist schön - von einfach hat keiner was gesagt. 

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.03.2009 10:30
#12 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Ich wußte gar nicht, daß ich schriftlich Nuscheln kann - zumindest zieht sich Rita einen Schuh an, den ich gar nicht raus gestellt habe.

Das Albinismus auch in der Natur vorkommt ist ja unbestritten - und das man solche "natürlich" geborenen Tiere auch leben läßt ist sowieso klar!
In der Natur liegt aber die Quote von Albinogeburten bei max 2%, bei Zuchthörnchen (Streifenhörnchen, wird aber dank der Nachfrage bei Eichis nicht groß anderst sein) bei bis zu 20% noch vor einigen Jahren.
Darau kann man leicht folgern, daß hier absichtlich und vorsätzlich zur Gewinnmaximierung oder zur Befriedigung perverser "Schönheitsideale" kranke Tiere vermehrt wurden - etwas, was in der Natur so gut wie ausgeschlossen ist.

Nicht der ist krank, der ein zufällig geborenes Albino aufzieht, derjenige ist krank, der die Krankheit bewußt weitervermehrt - und ganz pervers wird's, wenn man zur Sicherheit ein möglichst "reinen" weißen Wurf zu bekommen 2 Albinos miteinanedr verpaart!
Aber solange es eine Nachfrage (das sind die "morbiden" Tierhalter) nach Albinos gibt wird es auch Menschen geben, die diese Nachfrage bedienen.

Geht es nach meiner Meinung gehört die Zucht mit kranken Tieren verboten. Durch In- und Linienzucht sind eh noch genug "Naturfarbene" Tiere vorhanden, die die Anlage des Gendefekts in sich tragen, daß es noch lange in der Heimtierhaltung einen erhöhten Prozentsatz von "Weißen" geben wird bis sich der Bestand auf das natürliche Maß zurückentwickelt hat.

pelee ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2009 13:00
#13 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo
Heute haben wir das erste mal in das Nest unseres Nachwuchses geschaut,es sind drei Baby`s eines braun eines rot und eins davon so wie wir es erkennen konnten leider ganz weiß.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf das auf der anderen Seite die wir nicht gesehen haben Farbpigmente hat.
Wir haben ein Gemeinschaftsgehege und wollen es auch behalten.
Nun mache ich mir Gedanken das es sich später mit anderen Paaren kann und ich diesen Gendefeckt auch noch züchte.
Da nur der Vater von dem Tier ein bisschen weißes Fell hat gehe ich aber davon aus das es selten vorkommt das weiße rauskommen oder sehe ich das falsch!
Kann ich es in der Gemeinschaftsvoliere in der es aufwächst lassen, ungerne würde ich es einzeln sperren.

eichhorn 33 Offline




Beiträge: 610

25.04.2009 19:17
#14 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Moin .

Abgesehen von einer möglichen Verpaarung im allgemeinen , finde es um ein vielfaches bedenklicher , daß sich das Tier (und evtl. nicht nur dies eine ) mit dem entsprechenden Elternteil verpaaren kann ! Und bei Inzucht ist die Wahrscheinlichkeit für Weißlinge sicher noch einmal höher , abgesehen von allen anderen möglichen Erbfehlern .
Ich habe auch Gemeinschaftsvolieren , aber natürlich nach Geschlechtern getrennt .
Inzucht geht in meinen Augen gar nicht !

DennisPascher ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2009 20:54
#15 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

so sehe ich das auch deswegen halte ich nur Männer die zicken nicht so rum .... *gg*

aber zusammenhalten kannste die unter keinen umständen

pepelee ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2009 21:15
#16 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Danke für die Antworten.
Ich habe nur ein Männchen in der Voliere und eigentlich behalte ich keines meiner Jungtiere aber bei dem weißen wollte ich eine Ausnahme machen.Ich dachte wenn ich es in der Umgebung lasse wo es aufwächst hat es ein angenehmes Leben.Vielleicht ist das weiße Eichhörnchen ja unfruchtbar.Ich werde es mir in einer Woche noch mal genauer anschauen vielleicht hat es ja noch irgendwo einen dunklen Fleck.

eichhorn 33 Offline




Beiträge: 610

25.04.2009 22:00
#17 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Ein weißes EH. ist ja nun auch nicht der Weltuntergang , nur züchten sollte man damit natürlich nicht . In Gefangenschaft können sie auch mit evtl. Handicaps gut leben , habe selber zwei . Auch wenn es keine Farbe hat , muß es nicht zwingend behindert sein .
Leider fallen sie prozentual auch nicht so besonders selten .

Gruß Anja .

DennisPascher ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2009 10:08
#18 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Genau es geht nicht um die Haltung sondern um die eventuelle Verpaarung, das darf nicht stattfinden.

pepelee ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2009 01:20
#19 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Hallo
Es hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe heute nochmal nachgeschaut es ist leider schneeweiß, das andere ist rot und das dritte ist grau/weiß sie haben tolle Farben.
Habe lange hin und her überlegt und bin zu dem Entschluß gekommen das ich das weiße Männchen getrennt von den anderen halte.Eichhörnchen sind ja Einzeltiere aber dennoch habe ich überlegt ihn mit seinem Bruder später extra zu setzen (da kann ich ihn wenigstens auch noch behalten). Da ich ja nur ein Männchen mit in dem Gehege habe weiß ich aber gar nicht ob sich später wenn die Geschlechtsreife eintritt zwei Mä. noch verstehen. Hat jemand Erfahrung mit einem zusammenleben von nur zwei Männchen wenn ihnen weibliche Tiere immer vor der Nase rumhüpfen?

DennisPascher ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2009 07:31
#20 RE: weiße Eichhörnchen Thread geschlossen

Also ich habe 4 Böcke und die verstehen sich Bombig schlafen sogar alle 4 zusammen in einem Kobel *gg*


lg Dennis

Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software