Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 433 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
Whitetritop ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2006 22:08
RE: brauche einen rat... antworten

ich habe mir vor knapp 14 tagen ein zweites eichhörnchen (eine lady) für meinen gismo, von einem züchter geholt.
als aller erstes war ich schon ziemlich enttäuscht das ich das hörnchen vor dem kauf nicht zu sehen bekommen habe, da es schon in der transportbox war als ich es abholen wollte. ich wollte dem tier den stress ersparen, ihn noch einmal herauszuholen und hab mich auf die angaben des züchters verlassen. als ich dann zu hause war habe ich die box aufgemacht. erst am nächsten morgen hat sie sich herausgetraut. ich habe ein sehr hübsches hörnchen bekommem, keine frage. doch sie ist so verstört und ängstlich, das sie nur in der einen oberen ecke der volliere am draht hängt. sie traut sich nur dann herunter wenn niemand zu sehen oder zu hören ist. ich habe wirklich gedacht, das sie sich schon beruhigen würde nach einigen tagen , aber es ändert sich bisher nichts. der züchter sagte mir, das sie im mai geboren ist, doch sie ist größer als mein böckchen. weiß jemand ob das wirklich sein kann das ein hörnchen in dem alter schon voll ausgewachsen ist? entgegen meiner grundsätze, spiele ich nun schon mit dem gedanken mich wieder von ihr zu trennen, wenn sich nach noch ein bis zwei wochen nichts ändert. wenn sich wenigsten die beiden hörnchen miteinander beschäftigen und sich vertragen würden, aber nichtmal das. hat vielleicht jemand eine idee was das beste für diese situation ist. oder ist dieses verhalten vielleicht normal?

Peter01 Offline




Beiträge: 41

22.07.2006 20:11
#2 RE: brauche einen rat... antworten

Hallo.
Wenn das Tier aus Mai stammt und man davon ausgeht das es erst nach ca. 8 Wochen selbstständig ist, dann ist es schon seltsam wenn es so groß ist. Das kann man nicht verallgemeinern den wenn es ein kleiner Wurf war 2 Tiere dann kommen richtige Brocken dabei raus. Da hilft nur nicht wegbleiben sondern oft bei den Tieren bleiben und sich ruhig verhalten das es merkt da ist keine Gefahr ist. Schön ist es wenn dein erstes Tier zu dir kommt und Futter holt, das wird gerne nachgemacht. Wenn das alles nichts bringt ca 3-6 Monate und dein zahmes Tier auch scheu wird trenn dich aber bleib beim Verkauf Fair und sag dem Käufer was Sache ist. Wenn es ein kräftiges Tier ist kann man es gut zu Zucht gebrauchen.
Gruß Udo

Whitetritop ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2006 00:36
#3 RE: brauche einen rat... antworten

ersteinmal danke für die prompte antwort...
ich werde mir das ganze noch geduldig anschauen obwohl ich meine zweifel habe, das sich etwas ändert, denn selbst die hörnchen im wald haben nicht solche panik wie sie. sie ist wirklich sehr kräftig und auch besonders hübsch... wenns dann alles keinen sinn hat wird sich vielleicht ein züchter ihrer annehmen (hoffe ich). denn sie tut mir auch richtig leid... so wollte ich nie ein tier halten.
ich kann mich daran erinnern das mein gismo die langen pinsel an den ohren erst im herbst bekommen hat und sie hatte gleich richtig schöne pinselöhrchen , was mich immer noch in der vermutung bestätigt, das sie vielleicht im mai geboren ist, aber evl auch schon im letzten jahr mai.
also... wenn evl jemand interesse an meiner süßen kleinen (großen) hat, wäre ich gern bereit sie jemandem zu geben bei dem sie es besser hat wie bei mir... denn sie leidet hier wirklich.

 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software