Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 413 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
Toddo ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2006 09:07
RE: Wir machen uns sorgen um Felix antworten

Hallo zusammen,

wir brauchen Eure Hilfe und Euren Rat. Bei uns lebte seit ca. Anfang des Jahres ein kleines Eichhörnchen (Alter ca. 7-8 Monate). Wir haben es Felix genannt. Das Eichhörnchen haben wir NICHT gefange gehalten, sondern es lebte in Freihet und kam 2 bis 3 mal am Tag zu uns um sich ein Nüßchen abzuholen. Felix war sehr zutraulich und fraß sogar aus der Hand. In den letzten Wochen bemerkten wir, das Felix eine dicke Geschwulst (ca. Walnußgroß) unterhalb des Ohres bekam. Diese Geschwulst wurde immer größer, so das wir nach Absprache mit dem Tierarzt Felix eingefangen haben und ihn am Montag bei dem Tierarzt operiert haben lassen. Der Tierarzt hat die Geschwulst welche voll Eiter war entfernt. Danach haben wir Felix sofort wieder in die Freiheit entlassen. Das war am Montag. Leider ist Felix seitdem nicht wieder zu uns gekommen.
Nun unsere Fragen. Wie lange braucht ein Eichhörnchen um sich von solch einer operation zu erholen? Kann es sein, das
es ihm gut geht und er uns nun nur aus Angst meidet.
Können wir damit rechnen das er eines Tages wiederkommt? Oder kann es auch sein, das er trotz der Operation zwischenzeitlich verstorben ist?
Freuen uns über jeder Antwort. Wir machen uns große Sorgen um den kleinen.
Danke
Thorsten und Carmen

wurmel ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2006 11:56
#2 RE: Wir machen uns sorgen um Felix antworten

Hallo Ihr Beiden,
die Frage lässt sich natürlich nicht so einfach beantworten....Was war das denn für ein Geschwulst ? War es "nur" eine Entzündung oder was Tumorartges ? Generell sind Eichhörnchen recht zäh, aber vieleich ist es einfach eines natürlichen Feindes zum Opfer gefallen - unabhängig von der OP ?!?
Liebe Grüße Bettina

Toddo ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2006 12:35
#3 RE: Wir machen uns sorgen um Felix antworten

Hallo Bettina,

ja es war nur eine Entzündung. Aber bereits eine sehr starke. Wir sind uns nicht ganz sicher, ob das Eichhörnchen sich "merken" kann, dass wir es gefangen haben und deshalb nicht mehr zu uns kommt, oder ob es einfach ein paar Tage benötigt um sich von der OP und dem Streß zu erholen.?
Leider findet man im Internet sehr viel über die Aufzucht von Eichhörnchen, aber sehr wenig nur über die Verhaltensweisen in der freien Natur.
Thorsten

Eekhoorntje Offline



Beiträge: 56

27.07.2006 14:03
#4 RE: Wir machen uns sorgen um Felix antworten

huhu,

also es gibt da 3 möglichkeiten.
1.entwerder ist das hörnchen, wie wurmel schon sagte, einem natürlichen feind zum opfer gefallen.
2.es kommt nicht mehr weil ihr es gefangen habt, es wurde dann operiert und nun kommt er aus diesem grunde nicht, kurz gesagt.....ihr habt mir angst gemacht und ihr habt mir weh getan, nu mag ich euch nicht mehr
3. ( was eher meine vermutung ist ) es ist verstorben, und zwar daran das die entzündung zu stark war und das tier durch die op zusätzlich geschwächt.

das sind natürlich alles nur vermutungen !!!

ihr habt es schon richtig gemacht, das tier fangen und behandeln lassen aber im normalfall hätte der tierarzt (bei einer starken entzündung) zusätzlich noch antibiotika verschreiben müssen, um die letzten keime abzutöten, und das tier dann noch 1-2 tage gesund päppeln.

Toddo ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2006 15:39
#5 RE: Wir machen uns sorgen um Felix antworten

Er lebt - er lebt !!

Da ist er vorhin bei uns die Treppe hochgeflitzt. Aber die Nüßchen hat er nicht angerührt. Ich denke jetzt hat er wohl doch erstmal noch nen bischen Angst, und muß erstmal wieder vertrauen fassen.
Es scheint, alles wird gut....

Thorsten

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen