Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 5.078 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
Sporni ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2007 19:58
RE: Krankheitsüberträger Eichhörnchen? antworten

Guten Abend,

erst einmal möchte ich mich recht herzlich bei Udo bedanken, der mir auf meine bisher gestellten Fragen immer geantwortet hat. Das hat mir schon sehr weiter geholfen.

Nun zu meiner Frage:

In der Natur gelten ja Eichhörnchen allgemein als Krankheitsüberträger. Wie ist das mit den gezüchteten Eichhörnchen? Sind das auch Krankheitsüberträger? Und falls ja, welche Krankheiten können übertragen werden?

Freue mich schon auf Eure Nachrichten.

LG Sporni

Udo01 Offline




Beiträge: 1.788

30.09.2007 20:38
#2 RE: Krankheitsüberträger Eichhörnchen? antworten

Hallo.

Zu Deiner Frage es ist laut Literatur nichts bekannt das Eichhörnchen Krankheiten auf den Menschen übertragen kann. Selbst Tollwut wurde bis jetzt noch nicht bei Eichhörnchen nachgewiesen.

Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

05.05.2010 23:03
#3 RE: Krankheitsüberträger Eichhörnchen? antworten

HAllo ...
Ich wurde heute von einem Eichhörnchen gebissen,
als ich es in den Korb legen wollte nach dem ich es
gefangen hab, ist es gestorben,
wollten es zum Tierarzt bringen, was sich da wohl erledigt hat.
ich hab da ne Seite weil mich interessiert hat, ob die Eichhörnchen Tollwut übertragen...
((( http://www.1-apo.de/informationen/tollwu...89131273092466/ )))
Ich weis jetzt nicht was man davon halten soll!

Es hat ganz schön gebissen!!!

Frank....

Rita Offline




Beiträge: 661

06.05.2010 10:41
#4 RE: Krankheitsüberträger Eichhörnchen? antworten

Hallo Frank,

mir ist auch nichts von Krankheiten bekannt, die von Eichhörnchen übertragen werden können.
Das Tier hat nur aus Angst/Panik zugebissen, reine Abwehrreaktion. Warum auch immer es dann gestorben ist?
Klar kann sich eine Bisswunde entzünden, egal ob das Tier krank war oder nicht. Wenn du keine aktuelle Tetanusimpfung mehr hast , würde ich das nachholen.
Und auf die Wunde würde ich vorsichtshalber Betaisodonnasalbe oder grüne Zugsalbe gegen Entzündungen tun.
Mir ist ähnliches vor ein paar Jahren passiert, als ich einem Tier helfen wollte, was sich in Holzwolle verheddert hatte. Japp, so ein Biss tut echt sau weh.

Grüße
Rita

Genießt das Leben. Es ist schön - von einfach hat keiner was gesagt. 

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.05.2010 18:58
#5 RE: Krankheitsüberträger Eichhörnchen? antworten

Hallo,

an Tollwut durch Übertragung eines Eichhörnchens zu erkranken, ist zwar theoretisch möglich, jedoch in Deutschland und zumindest der angrenzenden Schweiz unwahrscheinlich, da meines Wissens in diesen Ländern seit 2003 keine Tollwutsfälle (hauptsächlicher Überträger ist der Fuchs) mehr nachgewiesen wurden (in den versch. Veröffentlichungen in Jagdzeitungen sind nur Übertragungen durch Kleinsäuger aufgeführt - ohne weitere Untergliederung).
Jedoch können die E. auch an Tularämie (bekannt auch als Hasenpest) erkranken. Da diese Wildkrankheit jedoch anzeigepflichtig ist, dürften die jeweils betroffenen Gebiete bekannt sein (in Deutschland im Jahr 2008/09 hauptsächlich im Raum Baden-Württemberg aufgetreten). Bei Tieren führt diese Bakterienkrankheit fast immer zum Tod.
Weiterhin ist noch die Leptospirose als für den Menschen gefährliche Krankheit zu nennen - ebenfalls sehr selten.

Bei Streifenhörnchen wurden auch Salmonellenerkrankungen nachgewiesen, ebenso Chlamydia (bei Vogelzüchtern besser bekannt als Ornithose. Auch diese Erkrankungen sind auf den Menschen übertragbar.
Desweiteren können auch Parasiten (Zecken, Flöhe oder Räudemilben auf den Menschen übertragen werden.

Es ist also bei normaler Tierhaltung nahezu ausgeschlossen, sich ernsthaft zu infizieren. Bei Findlingen im Wald sollte jedoch eine gewisse Sorgfalt beachtet werden ( Beurteilung des Eindruckes, den das Tier macht, evtl. Schutzhandschuhe tragen, evtl. Tierarzt einschalten - was bei Findlingen meist sowieso notwendig ist).

HuiBuh ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2010 08:52
#6 RE: Krankheitsüberträger Eichhörnchen? antworten

Hi
die Wahrscheinlichkeit das man von einem Meerschweinchen oder Kaninchen krank wird ist höher.
Komisch, darüber machen sich manche Eltern gar keine Gedanken. Es gibt so einige Krankheiten von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier die übertragbar sind. Sowas nennt man Zoonose.
Man sollte sich eben angewöhnen, nach jedem Kontakt egal mit welchem Tier sich die Hände zu waschen.
Außerdem eine noch wirkende Tetanusimpfe haben.

LG sabine

«« Paarungszeit
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software