Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.143 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
gertrud die2 ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2008 10:22
RE: bepflanzung antworten

hallo an alle
bei meinen eichis laufen auch zwergwachteln und nun wollte ich mal fragen welche pflanze ich einsetzen kann die die eichisnicht anrühren und die wachteln etwas schützt da sie ja doch etwas schreckhaft sind
mfg ralf

DennisPascher ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2008 22:22
#2 RE: bepflanzung antworten

Hallo also ich kann dir schonmal sagen was nicht funktioniert


ich habe Tuja, Wein, Geißblatt, Hopfen, Schlingknöterich gepflanzt nach ca 3 tagen war alles dem Erdboden gleichgemacht. Als erstes war immer die Rinde drann.
Habe ja gedacht das wenn ich denen genug Frische zweige anbiete sie das andere in ruhe lassen aber dem ist nicht so -.-

wenn wer was weiß was sie nicht vernichten nur raus damit bin gnaz ohr

gruss dennis

Udo01 Offline




Beiträge: 1.788

21.07.2008 23:14
#3 RE: bepflanzung antworten

Hallo
Ja das kennt man die haben selbst vor meinen Kakteen kein halt gemacht.
Da helfen nur Kunststoffpflanzen oder Eisen.
Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

eka Offline



Beiträge: 224

22.07.2008 07:21
#4 RE: bepflanzung antworten

hallo, ich habe Gartenbambus in Voliere. Aussenhalb an Voliere habe ich Kletterpflanzen Wildenwein, Geissblatt und Knötterich. Die wachsen auch durch Gitter in Voliere, machen schön Schatten. Halte auch Wachteln mit Eichis und Baumstreifenhörnchen zusammen.
PS Knöterich wuchert stark, der muss ich entfernen.

DennisPascher ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2008 09:03
#5 RE: bepflanzung antworten

hm bambus hatte ich auch überlegt und die schlingpflanzen werde ich wohl auch nach aussen setzten.

wieviele eichis hast du und wie groß ist die voliere?
gehen die an den bambus nicht drann?

DocCarlo Offline



Beiträge: 118

22.07.2008 09:58
#6 RE: bepflanzung antworten

Hallo zusammen,

ein Bekannter von mir hat langsam wachsendes Nadelgehhölz sowie Zierkiefer,Zier oder Zwergtanne und hat seinen Weihnachtsbaum (mit Wurzeln) eingepflanzt.
Er sieht zwar auch nicht mehr so 100%ig aus, aber er macht sich wieder.

Da gibt es auch noch mehr verschiedene Pflanzen, so art Bodendecker. Welche nicht schlecht für die Wachteln sind und ungefährlich für die Eichis.

Was man noch setzten kann sind wilde Brombeeren da werden die Blätter sowie die Früchte sehr gerne genommen.

Allerdings sollte man die in einem großen Topf in die Erde setzen da man sonst keine Kontrolle mehr über die Wurzel wucherung hat.

Und was noch geht sind wilde Heidelbeeren, wobei wieder das Problem mit dem Anwachsen ist. Eventuell für eine längere Zeit abdecken.

Im Wald gibt es viele dieser Dinge kostenlos.

Viele Grüße

DocCarlo

gertrud die2 ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2008 10:48
#7 RE: bepflanzung antworten

hallo und danke
für die vielen ratschläge werde den einen oder anderen mal auspropieren. von außen allerdings funktioniert bei mir nicht da ich 3 seiten zu habe(gemauert).
mfgralf

Pardalis22 ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2008 08:32
#8 RE: bepflanzung antworten

Hallo
ist das der ganz normale Knöterich mit den weißen Blüten?
Und der ist ungiftig?
Und Bambus? Ist der auch nicht giftig?
LG Sabine

DennisPascher ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2008 18:38
#9 RE: bepflanzung antworten

ja der normal knöterich und er ist giftig für uns zumindest

efeu ist auch giftig so wie manch andere pflanze in der freien natur aber die eichis stört das recht wenig sie egehn einfach nicht drann.

Maximus73 ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2008 19:29
#10 RE: bepflanzung antworten

Hallo alle zusammen.

Als erstes wollte ich nur sagen da bei mir an der Voliere Knöterich und Brombeeren wachsen wie wild und den Eichhörnchen noch nicht geschadet haben. Bis vor kurzen standt auch noch Bambus an der Voliere den haben sie Natürlich nicht verschmäht und Fleißig die Blätter und neuen Tribe vernichtet.
Denn in der Natur ist es ja so das die Tiere ja wissen was sie dürfen und was nicht. Bilder werde ich die nächsten Tage auf meiner Page bereitstellen.
Desweiteren habe ich zwischendurch was von Wachteln gelesen da die ja sowieso gefüttert werden, kannst Du den Boden auflockern mit einem Grubber und Körner einstreuen und anschließen Einharken.
Da ich zur Zeit keine Wachteln drinn habe muss ich Dir sagen das die Voliere noch nie so Grün wie jetzt war
1. 50 m hohe Brennessel.
Desweiteren war ich letztes jahr beim Förster und habe gefragt wo ich Farn entnehmen kann und Darf er ist Natürlich mitgekommen und hat mir ein Paar Pflanzen gegeben.
Die Wachteln haben den Farn bei mir in Ruhe gelassen.
LG Marco

[ Editiert von Maximus73 am 08.08.08 19:30 ]

[ Editiert von Maximus73 am 08.08.08 19:34 ]

sterbefall »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software