Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 424 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
Zicke11 ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2009 16:25
RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Hallo,
Hermine & Luna wohnen jetzt fast 4 Wochen bei uns!
Ich sitze jetzt jeden Tag in der Voliere auf der Bank!
Luna kommt schon seit letzter Woche und holt sich die Katzentabs oder Haselnüsse aus der Hand! Sie läuft auch nicht mehr weg wenn ich mit ihr Spreche. Hermine hat sich heute zum 1.mal etwas bei mir aus der Hand abgeholt! Sie erschreckt sich jedoch sofort, wenn ich anfange zu reden!
Hatte im Forum von Mascarpone gelesen und gekauft! Da sind die beiden auch total jeck nach!
Hat jemand noch Tipps und Tricks zum "Handzähmen"?
z.B besondere Leckereien oder einfach mal erzählen wie lange ihr gebraucht habt und wie ihr es geschafft habt!

Liebe Grüße
Zicke11

Rita Offline




Beiträge: 661

03.09.2009 09:57
#2 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Hallo Andrea,

Das ist von Tier zu Tier immer wieder verschieden. Ich habe schon Eichhörnchen gehabt, die als Jungtiere zutraulich waren und später nur noch klopfend am Draht hingen, wenn ich länger im Stall blieb. Aber auch schon umgekehrt, Tiere die erst so scheu waren, mit der Zeit nur noch auf einem rumturnen, so dass ich sie immer ablenken muss, um sie nicht mit in den nächsten Stall zu nehmen.
Also die Frage nach dem Zeitraum lagen bei meinen Tieren von Anfang an zutraulich (Flaschenaufzucht), 3 bis 6 Monaten und bei einem auch nach 2 Jahren noch nicht zahm.
Grundsätzlich gilt, mit viel Geduld/Ruhe und so viel Zeit, wie möglich im Stall verbringen. Vertrauen kann man nicht erzwingen. Natürlich geht da viel über das Futter, Haselnüsse, Leckereien, Stückchen Möhre /Apfel oder mal ein Löwenzahnblatt immer wieder von Hand versuchen. Ruhig und nicht zu laut srechen, nicht erschrecken und keine "Knisterklamotten" wie Regenjacken anziehen.
Aber genau wie bei den Menschen, hat halt jedes Eichhörnchen auch seinen eigenen Charakter. Viel Glück.
Gruß
Rita

Genießt das Leben. Es ist schön - von einfach hat keiner was gesagt. 

Zicke11 ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2009 16:12
#3 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Danke für deine Antwort!
Ruhe & Gedult ... ja sicher!
Ich dachte da eher an Tipps wie z.B.:
Vögel gehen eher auf den Handrücken als in die geöffnete Hand!
Wenn man also einen Vogel an die Hand gewöhnen möchte, dann legt man das Körnchen auf den Handrücken oder Klemmt das Korn zwischen die Finger! Klappt besser als Korn zwischen Daumen und Zeigefinger! Wenn einmal das Vertrauen da ist, gehen die Vögel auch in die geöffnete Hand!

Udo01 Offline




Beiträge: 1.788

04.09.2009 21:11
#4 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Hallo
Spreche das Tier schon an wenn du in die Voliere gehst nicht erst wenn es aus Neugier oder Futter sucht bei dir ist. Ansonsten hat Rita schon alles gesagt. Geduld Geduld Geduld Geduld
Gruß Udo.
Ps Hier in der Rhea ist nicht viel mit Internet. Zwei Plätze in der Halle pro 1/2Std. 1€ und laufend Zugriffs Verweigerungen. Hoffentlich sind die drei Wochen bald um.
Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

Zicke11 ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2009 09:01
#5 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Armer Udo!
Du hättest dir doch dein "Mädchen" mitnehmen können!
Die ist doch ganz brav und du hättest kurzweile!

Ich habe mich mit allerhand Sämereien eingedeckt, aber außer Sonnenblumenkerne, Zirbelnüsse und Haselnüsse wollen die gar nichts anderes!Ach doch Kiefernsamen gehen auch noch!
Meine Töchter haben Tannenzapfen gesammelt! Die finden die auch prima!
Aber wie sieht es eigentlich mit Eicheln und Kastanien aus?
Liebe Grüße
Zicke11

Udo01 Offline




Beiträge: 1.788

05.09.2009 21:50
#6 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Hallo Zicke
Hier nur ein ausschnitt von dem was Hörnchen fressen.
Solltest du mal Rehe und anderes Wild halten helfen dir Kastanien auch weiter.

Die Nahrung erwachsener Eichhörnchen besteht aus:
Nüssen und Samen (Walnuss, Haselnuss, Vogelmiere / gesamte Pflanze . Breitwegerich / Blätter und Samen. Wiesen-Sauerampfer / Blätter und Samen. Bucheckern, Sonnenblumenkerne, Koniferensamen /Zapfen (Kiefernzapfen) Beeren Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Rinde, Löwenzahnblätter, Knospen und Triebe frischer Zweige.) Hagebutte oder Heckenrose. Das Fruchtfleisch ist äußerst vitaminhaltig. Man kann sie im halbreifen Zustand gut einfrieren, damit man sie auch im Winter füttern kann. Diese und einige andere Pflanzen können die bedenkenlos an unser Hörnchen verfüttert werden. Bitte nicht in der nähe stark befahrener Straßen sammeln da diese stark mit Schadstoffen belastet sein können, und nicht zum Verfüttern geeignet sind.
Weitere Nahrung für Hörnchen ist:
Obst: z.B. Apfel, Birne, , Melone Gemüse: Möhre, frische Maiskolben Haferflocken Salat und Spinat Zwieback und Knäckebrot. Mandeln darf man wegen der enthaltenen schädlichen Säure nicht geben. Erdnüsse nur sparsam, möglichst gar nicht füttern, sie sind nicht gerade gesund und sind noch dazu nicht selten mit Schimmel befallen. Außerdem sind sie draußen in Freiheit nicht zu finden.
Optimal ist es, wenn das Futter nicht alles im Napf angeboten wird, sondern teilweise verstreut wird. Somit lernt das Eichhörnchen, sich sein Futter zu suchen und leidet gleichzeitig weniger unter Langeweile.
Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2009 23:23
#7 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Moin .

Ich würde Udos Liste noch um folgendes erweitern :
Champignons , Stangensellerie und Banane .

Gruß Anja .

eichhorn 33 Offline




Beiträge: 610

05.09.2009 23:27
#8 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

........uuhps , hatte mich nach dem Absturz meines Laptop noch nicht wieder eingeloggt . Ich bin´s doch .......

Zicke11 ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2009 13:43
#9 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Vielen Dank!
Also fressen die Eichis eigentlich alles! ;-)

Rita Offline




Beiträge: 661

08.09.2009 10:50
#10 RE: erbitte Tipps zum "Handzähmen" antworten

Hallo,

ich bin zwar auch für eine ausgewogene und gesunde Ernährung, aber manchmal ist weniger auch mehr!
Also, alles fressen Eichhörnchen bestimmt nicht und bei einigen Dingen bin ich zumindest vorsichtig geworden.
Was hat man davon, wenn man z.B. Tannenzapfen aus dem Wald sammelt, und die Hörnchen anschließend durch eingeschleppte Krankheiten nicht nur krank werden, sondern einer nach dem anderen dahin sterben. Das sind keine Fantasien, ist alles schon vorgekommen. Bei der Ernährung kann man Voliereneichhörnchen nicht mit freilebenden Eichhörnchen im Wald vergleichen. Und es wird keinem gelingen, den Wald in eine Voliere zu holen. Wir tun, was wir können, aber mit etwas Vorsicht und Verstand.
Müssen ja nicht alle die gleichen dummen und schmerzvollen Erfahrungen machen.
Gruß
Rita

Genießt das Leben. Es ist schön - von einfach hat keiner was gesagt. 

Auswilderung »»
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software