Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 550 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
Udo01 Offline




Beiträge: 1.788

08.11.2009 19:45
RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo Hörnchenfreunde.

Diejenigen die mich kennen. wissen das ich bestimmt nicht der Typ Besserwisser bin und erst recht kein Streithammel. Ich höre anderen zu und lerne gerne neues oder erweitere mein Wissen. Streit gibt es fast nur in sachlich geführter form von ausdiskutieren. Aber manchmal möchte ich an den Fachwissen von anderen zweifeln ohne mich vom Gegenteil überzeugen zulassen. Ich habe folgenden Text auf einer Eichhörnchen HP gefunden und frage mich machen wir den alles falsch?

Ich Zitiere:
Bei der Aufzucht von Jungen mit der Flasche sollte man einige wichtige Dinge beachten. Auf jeden Fall keine Produkte nehmen die zum anrühren sind, wie z.B. Milupa oder andere. Aus meiner Erfahrung und auch der anderer Züchtern gibt es nichts besseres als ganz normale frische Milch vom Bauern. Die frische Milch wird nur handwarm (nicht heiss)

Weiterhin wird dort noch das Laufrad Marke Schafott angepriesen obwohl es doch genügend Hinweise von betroffenen Tierhaltern gibt wo sich das Hörnchen das Rückrad durch ein schlag mit der Speiche gebrochen hat.
Diese an und für sich guten Laufräder wären mit minimalem Aufwand sicher zu gestalten ohne den Preis noch in die Höhe zutreiben.

Schade das manche nicht bereit sind aus Fehlern zulernen.

Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

Zicke11 ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2009 20:53
#2 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Habe mir die Seite mal angesehen.
Na ja...!
Zitat:"Über den Futterautomaten wird eine Plexiglasplatte befestigt, so gelangt kein Kot oder Urin in das Futter, sie sind immer sauber und Sie brauchen nicht immer in die Voliere."

Ich brauch nicht in die Voliere? Toll und was soll ich dann bitte mit einer Volier, wenn ich da nicht rein will?
Seltsam...!
Ich jedenfalls gehe gerne in meine Voliere - auch zum füttern!
Ich muß dir Recht geben, Udo!
Sicher machen wir etwas falsch, oder?!

Ecureuil Offline




Beiträge: 226

09.11.2009 01:02
#3 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo,

Ich bin wieder mal schockiert!

Frische Kuhmilch vom Bauern für Babys. Es ist unglaublich!

So ein Idiot ! Er sollte sich mal über die Zusammensetzung/Gehalt von Hörnchenmuttermilch informieren und diese mit frischer Kuhmilch vergleichen.


Das ist in meinen Augen tierschutzrelevant!

Udo...das sind die Momente, wo ich stinkesauer auf "Züchter" bin.

Wenn ich es nicht durch eure Beiträge besser wüsste, (also das nicht alle ein Brett vorm Kopf haben und/oder beratungsresistent sind), wäre ich gar nicht hier.

Ihr, die ihr euch bemüht und versucht die Zucht nach bestmöglichem Wissen und Gewissen zu betreiben, solltet versuchen solchen Leuten das Handwerk zu legen!

LG
Ecureuil

edit:

Habe den Typ angeschrieben:

"Hallo,

mit großer Wut im Bauch habe ich Ihre Empfehlung bezüglich frischer Kuhmilch für Eichhörnchenbabys gelesen.
Sie sollten sich mal über den Gehalt an Rohfett und Rohprotein der Eichhörnchen-Muttermilch informieren und diese Werte mit frischer Kuhmilch vergleichen. (Das Milupa unzureichend ist, steht außer Frage.) Kümmern sie sich lieber mal um einen vernünftigen Milchaustauscher wie z.B. Esbilac !
Es ist unfassbar, dass sie so einen Unsinn veröffentlichen.
Und damit Sie wissen, wer Ihnen das sagt.
Ich betreibe seit Jahren eine Auffangstation für Eichhörnchen-Findelkinder die gepäppelt und anschließend ausgewildert werden!
Wenn Sie diese katastrophale Empfehlung nicht schnellstens auf ihrer Website abändern, werde ich das zuständige Kreisveterinäramt von Ihrer falschen Aufzucht informieren."
-------------------------------------------
Da mir die Erfahrung bezüglich Laufrad und Eichhörnchen (noch) fehlen, fände ich es toll, wenn ihr dem mal sagt, was Sache ist.

Gruß

[ Editiert von Ecureuil am 09.11.09 1:15 ]

[ Editiert von Ecureuil am 09.11.09 1:16 ]

Manchmal genügt eine kleine Änderung des Blickwinkels, um klarer sehen zu können ;)

Simon089 Offline



Beiträge: 252

09.11.2009 12:29
#4 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo Leute ich habe mir die seite angesehen und bin entsetzt das es solche Züchter gibt die armen Tiere. Ich bin stinke sauerMehr kann ich nicht dazu sagen. Ich bin fassungslos!!!!!!
Was geht es meinen beiden süßen gut die leben wie die Marde im Speck

Eichhörnchen Fan aber sowas von :pst:

Rita Offline




Beiträge: 661

09.11.2009 15:21
#5 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo Ihr Lieben,

klar kann ich euch da nur recht geben. Ich kenne die HP und ich finde einiges mehr als fragwürdig.
Obwohl ich finde, dass die HP für Neulinge in diesem Fachgebiet recht seriös und kompetent wirkt.
Das Füttern der Jungtiere mit Kuhmilch ist der Oberhammer.
Die Laufräder würde ich nie kaufen. Mit diesen offenen Streben ist das ja lebensgefährlich für die Hörnchen. Mich wundert es nur, dass er selber keine schlechten Erfahrungen mit seinen eigenen Laufrädern gemacht hat. Wieviel Tiere wohl schon beim raus Springen verletzt wurden oder gar gestorben sind?
Das man etwas baut, um weniger häufig in die Voliere zu gehen, ist schon merkwürdig. Gerade das Füttern in der Voliere ist doch das Schönste. Nur wenn ich diesen Kontakt zu meinen Tieren habe, weiß ich ob es allen auch gut geht.
Des weiteren halte ich gar nichts von den Kobeln aus den wasserfesten Siebdruckplatten. So einen ähnlichen Kasten habe ich schon mal ausprobiert. Der war allerdings kleiner und hatte weniger Löcher. Mit Jungtieren war die Holz- und Baumwolle so feucht, dass sich Schimmel bildete. Obwohl es zu der Zeit mit den Jungtieren ein Risiko war, habe ich die Jungen in ein frisches Nest/Kasten gelegt und den super dichten Hartfaserkobel entsorgt. Wir bauen unsere Kobel dann doch lieber wieder aus einfachem Holz was atmet, dann werden die Kobel halt wieder angenagt und ich muss sie dann öfter austauschen.
Eigentlich sollte man aus schlechten Erfahrungen ja lernen, aber auf keinen Fall sollte man falsche oder schlechte Dinge noch weitergeben..
Tröste dich Udo, wir machen bestimmt auch nicht alles richtig, aber "das" machen wir nicht falsch. Und wenn du uns so einen Blödsinn empfehlen würdest, würden dich einige von uns kräftig in den Hintern treten.

Liebe Grüße
Rita

Genießt das Leben. Es ist schön - von einfach hat keiner was gesagt. 

Ecureuil Offline




Beiträge: 226

14.11.2009 23:17
#6 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Huhuu,

habe hier einen Link für Euch, bei dem man anhand der Fotos sehr gut sehen kann, was es bedeutet, wenn man nur Kuhmilch füttert. Einfach mal runterscrollen. Wirklich schlimm, wenn "Züchter" meinen es sei ausreichend.

http://www.squirrel-rehab.org/pictures/improperdiet.html

Diesen Link werde ich diesem Ignoranten auch noch zusenden.

LG
Ecureuil

Manchmal genügt eine kleine Änderung des Blickwinkels, um klarer sehen zu können ;)

gertrud die2 ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 11:13
#7 RE: machen wir den alles falsch? antworten

mahlzeit zusammen
habe da noch was ähnliches gehörtvon meiner mutter. soll wohl samstag auf ard gekommen sein eine sendung namens zoogeschichten oder so . die hatten eichis bekommen die gefunden wurde und fütterten kondensmilch mit fencheltee und schwörten drauf. fragte meine mutter ob sie sich verhört hat ,doch sie war sich sicher.
vielleicht machen wir wirklich alles falsch ich weis es auch nicht.
fg gertrud(ralf)

Ecureuil Offline




Beiträge: 226

02.12.2009 21:05
#8 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo Gertrud,

nein machen wir nicht!
Zur Erstversorgung habe auch ich Anfangs Fencheltee, ein paar Körnchen Salz und etwas Traubenzucker oder Honig vermischt mit ein paar Tropfen Kondensmilch (wegen dem Geschmack) gegeben. Dagegen ist auch nichts zu sagen.
Ich nehme an, dass es in dem Beitrag dort auch um die Erstversorgung ging.

@ all

habe nach zweimaliger mail an den Züchter nun Antwort von seiner Ehefrau erhalten.

Ihr Mann ist im Ausland auf Montage, im Januar zurück, die Seite (Empfehlung Kuhmilch füttern) wird dann geändert.

Ich bleibe am Ball....vergessen werde ich das mit Sicherheit nicht.

LG
Ecureuil

[ Editiert von Ecureuil am 02.12.09 21:08 ]

Manchmal genügt eine kleine Änderung des Blickwinkels, um klarer sehen zu können ;)

Ecureuil Offline




Beiträge: 226

20.02.2010 18:29
#9 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo,

wollte euch informieren.
Meine mails waren bezgl. Aufzuchtmilch erfolgreich.

Er hat seine bescheuerte Empfehlung tatsächlich abgeändert.
Wenigstens etwas!

Gruß

Ecureuil

Manchmal genügt eine kleine Änderung des Blickwinkels, um klarer sehen zu können ;)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

20.02.2010 20:55
#10 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Das war übrigens der Grund warum Eva und ich damals eine eigene Streifenhörnchenseite aufgemacht haben.
In den bestehenden Seiten waren einfach zuviele Fehler - und leider oft auch immer die Gleichen, was darauf hindeutet, daß viel Betreiber einfach alles voneinander abgeschrieben haben.

So sahen wir uns gezwungen alles in Eigenregie neu zu recherchieren, zu belegen anhand der Quellen und zu veröffentlichen.

Was ich mir aber abgewöhnt habe ist, mich über andere Seiten aufzuregen. Ich werde die Welt nicht verbessern können - ich kann nur ein Angebot erstellen, die fachlich kompetente und nachgeprüfte Information bietet.
Ob sich da jemand informiert oder lieber auf einer Seite mit viel "SchnickSchnachk" und noch mehr dämmlichen (und leider auch gefährlichem Unsinn) kann ich nicht steuern.
Es sind ja nicht nur die Verfasser solcher Seiten die lern- und beratungsresistent sind, auch die Leser wollen oft einfach keine Wahrheit hören - glaubt mir, da gibt es wenige mit mehr Erfahrung wie mich.

Also Udo - kümmere Dich drum das Deine Seite Fehlerfrei und Fachkompetent ist und lass die Anderen einfach wo der Pfeffer wächst.

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

21.02.2010 09:13
#11 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Man kann Menschen, die kein oder sehr wenig Gespür für Bedürfnisse anderer Wesen haben, auch mit richtigen Informationen nicht belehren. Selbst mit genauen Anleitungen ist da manchmal echt kein Einsehen zu erreichen. Bittere Erfahrung aus dem Diabetes-Forum für Hunde...

Daher ist es so wichtig, dass für die Leute, die es wissen wollen, solche Seiten wie Udos existieren.

Hamilton Offline



Beiträge: 34

21.02.2010 09:14
#12 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Und ich sollte mir mal angewöhnen, mich einzuloggen, wenn ich schon meine "Weisheiten" mit anderen teilen möchte...

Sciurus Offline



Beiträge: 32

21.02.2010 20:19
#13 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo zusammen!

Ich finde es gut, das Ecureuil hartnäckig geblieben ist.
Wie man sieht hat sie was bewirkt. Zumindestens die Änderung auf der Homepage ist erfolgt. Das der die Tiere im wahrsten Sinne des Wortes nur züchtet um Profit daraus zu schlagen verdeutlicht unteranderem die komische Abfallrutsche. Mir wurde wieder mal ganz schlecht als ich die Bilder mit den hängenden Hörnchen am blanken Drahtgitter hängen sah und auch das Drahtgitter über der Abfallrutschte.
Na jedenfalls scheint es so, dass Ecureuil wohl die einzigste ist, die was unternommen hat.
Wozu wird sich dann aber die Mühe gemacht, einen Beitrag ins Forum zu stellen, in dem man sich über die Machenschaften anderer wundert und evtl. sogar aufregt aber nichts dagegen unternimmt?
Ich kann natürlich nicht nachvollziehen, ob jemand anderes auch was "unternommen" hat. Geht man aber von den Kommentaren zu diesem Thema aus, dann tentiere ich zu: eher nicht.

Der Meinung dass ich die Welt nicht verbessern kann bin ich auch. Aber ich kann dazu beitragen dass die Welt erträglicher wird. Resignieren ist halt einfacher als zu kämpfen.
€BöhserBude: Woher soll denn ein Eichhörnchen/Streifenhörnchen-Interessierter wissen, dass deine Homepage fachlich kompetente und nachgeprüfte Informationen bietet und keine Seite mit viel "SchnickSchnack" und noch mehr dämlichen (und leider auch gefährlichen Unsinn) ist?
Dass auch die Leser oft einfach keine Wahrheiten hören wollen streite ich bestimmt nicht ab. Denn es gibt genug Menschen mit wenig bis sehr wenig Hirnkapazität.
Aber ist es denn nicht auch so, dass es mitlerweile einen Informationsüberschuss im Internet gibt? Jeder meint dazu beitragen zu müssen, dass andere noch schlauer werden. Jeder ist der Meinung, nur seine Infos sind die richtigen. Sollten dann solche Seiten wie zum Beispiel die von diesem Züchter (mir wird schon wieder übel)aus dem Netz genommen werden? Oder fällt sowas unter Meinungsfreiheit?
Sicher ist, ich habe auch keine Patentlösung....

@Udo: Na dieser Beitrag dürfte nicht zum löschen verurteilt sein oder? *augenbrauehochzieh*

Übrigens: Das von einander abschreiben findet man nicht nur im Internet wieder. Auch in Büchern. Aber mach mal jemanden begreiflich, das er das RICHTIGE Buch kaufen soll.

Gruß
Scirius-Anja

Ich lerne jeden Tag dazu. Mein Glück ist ... dass ich auch Bock hab dazu.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

21.02.2010 20:33
#14 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Anja - die Richtigkeit der Aussagen ist recht einfach zu überprüfen.
Wenn ich hinter dem stehe, das ich veröffentliche, gebe ich Quellen an anhand derer jeder nachvollziehen kann, woher ich meine "Weisheiten" beziehe und die Nachprüfbar sind. Darunter sind natürlich keine anderen "Fan"-Seiten sondern Fachliteratur, Universitätsveröffentlichungen, Gesetze und Verordnungen usw.
Die Quellen müßen also belastbar sein.

Finde ich eine Seite die sich nur auf das Wissen des Verfassers beruft (und das sind die meisten) nehme ich die erst mal als "Unsicher" an und überprüfe jede angebliche Information dort die mich interessieren könnte noch mal nach.

Ist in der fraglichen HP ein Forum, daß ausschliesslich Wert auf "freundlichen Umgang" legt, egal wie dämlich ein Halter sein Tier behandelt oder in dem die Hilfestellung bei schwerwiegenden Problemen wie z.B. Erkrankung darin besteht, daß 2 Seiten lang Leute schreiben, daß sie die Daumen drücken, nehme ich solche Seiten nicht wirklich Ernst.

Das Internet bietet wirklich ein Überfluß an Informationen und es ist am User Mechanismen in seinem Verhalten innerhalb des Netzes zu etablieren um Spreu und Weizen zu trennen.

Ach ja - eines noch zur Ergänzung.
Zitat: "Denn es gibt genug Menschen mit wenig bis sehr wenig Hirnkapazität." Zitatende
Leider ist das meiner Meinung nach nicht das Problem - und gegen Dummheit wäre sowieso nichts zu machen. Das Problem ist oft, daß richtiges Halten und Verhalten den Tieren gegenüber oft einfach zu aufwendig ist und die Leute einfach bequem - man muß ein Tier haben, möglichst ein "In"-Tier, aber Arbeit sollte es nicht machen. Oder es sollte sich an meine Bedürftnisse anpassen, nicht ich an die seinen (was das Tier nun mal einfach nicht kann!).
Ansonsten wäre z.B. bis heute die Verbreitung kranker Tiere wie Albinos und anderer Linien, bzw. Inzuchtexemplare oder Paarhaltung bei Einzelgängern in unzureichenden Käfigen nicht zu erklären.

[ Editiert von BöhserBube am 21.02.10 20:39 ]

Udo01 Offline




Beiträge: 1.788

21.02.2010 20:44
#15 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Hallo Scirius- Anja

Du schreibst unter anderem

Na jedenfalls scheint es so, dass Ecureuil wohl die einzigste ist, die was unternommen hat.
Wozu wird sich dann aber die Mühe gemacht, einen Beitrag ins Forum zu stellen, in dem man sich über die Machenschaften anderer wundert und evtl. sogar aufregt aber nichts dagegen unternimmt?
Ich kann natürlich nicht nachvollziehen, ob jemand anderes auch was "unternommen" hat. Geht man aber von den Kommentaren zu diesem Thema aus, dann tentiere ich zu: eher nicht.

Es wurde reichlich versucht ohne das jedes Gespräch oder Schriftlicher Kontakt hier im Forum gleich kundgetan wurde. Gewirkt hat wohl die Drohung mit dem zuständigen Kreisveterinäramt von Ecureuil.
Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

Sciurus Offline



Beiträge: 32

26.02.2010 09:30
#16 RE: machen wir den alles falsch? antworten

Marc - Danke!!!!! *ernstgemeint*

Udo - Nun bin ich erst recht neugierig geworden.
Zitat: "Es wurde reichlich versucht ohne das jedes Gespräch oder Schriftlicher Kontakt hier im Forum gleich kundgetan wurde." Zitat Ende - Schade eigentlich!!!

Ich gehe mal davon aus, dass jetzt jeder mitbekommen hat wie mein Vorname ist. Bevor ich mich wieder beim Nickname verschreibe "unterschreibe" ich einfach mit meinem Vornamen.

Gruß
Anja

Ich lerne jeden Tag dazu. Mein Glück ist ... dass ich auch Bock hab dazu.

«« Durchfall
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen