Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 446 mal aufgerufen
 Eichhörnchen - Diskussionen und Fragen
Udo01 Offline




Beiträge: 1.784

20.09.2010 22:29
RE: Dokumentation antworten

Hallo Eichhörnchenfreunde
Ich habe beim Stöbern im Netz diese super schöne Dokumentation gefunden.

In diesem Bereich wird anhand von Fotos die Entwicklung eines Tieres von der Geburt bis zur Eigenständigkeit näher gebracht. Hierdurch kann zu jeder Zeit eine Parallele zu den eigenen Tieren gezogen werden.
Gruß Udo

http://www.meintier.de/fototagebuch_eichhoernchen.html

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

Simon089 Offline



Beiträge: 252

21.09.2010 16:51
#2 RE: Dokumentation antworten

Hallo Udo, das ist ja mal toll zu sehen.
Zaubert mir gleich ein lächel aufs Geschicht obwohl mir nicht zum lächel ist. für den Tip der alle bereichern wird

PS ich rufe dich heute abend mal an

LG claudia

Eichhörnchen Fan aber sowas von :pst:

Ecureuil Offline




Beiträge: 226

21.09.2010 20:46
#3 RE: Dokumentation antworten

Hi Udo,

sehr interessant. Ich überlege nur, was die Mutter davon hält, wenn man täglich ins Nest greift um die Rasselbande zu fotografieren. Das Muttertier hat wohl sehr viel vertrauen, was bestimmt nicht bei allen Tieren der Fall sein dürfte. Nachahmen also nicht unbedingt empfehlenswert.


Bilder sind von eichhorn 33. Also ist das von Anja ...oder?

Manchmal genügt eine kleine Änderung des Blickwinkels, um klarer sehen zu können ;)

Udo01 Offline




Beiträge: 1.784

21.09.2010 23:07
#4 RE: Dokumentation antworten

Hallo
Ich weiß nicht ob das Eichhorn33 die Anja von hier ist
Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

tmueller ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2010 23:15
#5 RE: Dokumentation antworten

Hallo ihr,

ja, die Fotos sind von Anja.
Soviel ich weiss musste sie zufüttern, drum waren diese Bilder möglich.

Viele Grüße,
Thomas

Rita Offline




Beiträge: 660

21.09.2010 23:43
#6 RE: Dokumentation antworten

Wenn es aus der Notsituation heraus (also beifüttern) so viel fotografiert wurde, ist es ja OK. Aber auch mein erster Gedanke war, OH Gott, die Kleinen jeden Tag heraus zu nehmen und die Mutter ständig zu stören, ganz schön heftig.
Ich habe ja auch schon Unmengen von Fotos gemacht, ich hatte aber schon ein megamäßig schlechtes Gewissen, wenn ich sie wöchentlich kontolliert habe. Bei meiner Mucki, kein Problem, die hat dann erst mal in aller Seelenruhe gefressen. Aber andere jagen unruhig umher und beschnuppern erst das Nest und die Babys.
Aber die Fotos sind schon klasse.

Grüße
Rita

[ Editiert von Rita am 21.09.10 23:45 ]

Genießt das Leben. Es ist schön - von einfach hat keiner was gesagt. 

eichhorn 33 Offline




Beiträge: 610

22.09.2010 05:00
#7 RE: Dokumentation antworten

Jepp , sind meine aktuellen frechen Rübennasen .

Das kann man natürlich nicht bei jedem Muttertier machen , aber Lillifee ist mir sehr vertraut und auch geduldig .
Darüber hinaus setze ich ein Pärchen in eine extra Voliere , welche einen Innenteil in meinem Hörnchenzimmer , durch einen Mauerdurchbruch / Tunnel verbunden mit einem Aussenteil , hat .
Dadurch kann ich sie beim fressen räumlich etwa 12-15 m getrennt absperren , so das sie es "fast" gar nicht mitbekommt , denn natürlich riecht sie es ja .
Ganz auffällig war , wie sie den Vater (ist schnell wieder zurück zu seinen Jungs umgezogen) und auch das zweite Muttertier nicht in der Nähe ihres Kasten duldete , aber bei mir völlig tiefenentspannt blieb .
Sie hat wie alle anderen Muttertiere nach ziemlich genau 14 Tagen einmal angefangen mit den Lütten umzuziehen . War aber nur halbherzig , denn am Ende lagen 4 in der Hängematte unter dem Ursprungskasten und sie war mit einem Baby drinnen geblieben . Hab´ die 4 dann wieder zurück gepackt und gut war . Suuuper Aktion .....

Angeboten hat sich die Aktion , weil die Lütten bei der großen Hitze sehr unregelmäßig zunahmen , stagnierten , mal sogar ein paar Gramm weniger wogen , so das ich zufüttern UND wahrscheinlich sogar noch wichtiger , die Lütten tränken mußte . Die hatten manchmal stechenden Durst (keinen Hunger) und nahmen gierig das Glucose (nicht zu viel sonst gibt es ja nur noch mehr Durst) /Fenchelteegemisch statt der Aufzuchtsmilch .
Hatte ich ja auch hier geschrieben :
topic.php?id=293797
So erfrischt hatten sie am darauffolgenden Tag dann meist wieder gut bei der Mutter getrunken .

Inzwischen sind es solche Rabauken geworden , hören schon auf ihre Namen und fressen mir die Haare vom Kopf .

Andreas3 ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2010 21:00
#8 RE: Dokumentation antworten

Hallo Anja,
da ist dir aber eine tolle Fotostrecke gelungen


Gruß Andreas3

Zicke11 ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2010 21:19
#9 RE: Dokumentation antworten

Finde ich echt wahnsinng Interessant!
Klasse! ... ich lerne ....

;-)) Zicke11

 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software