Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 516 mal aufgerufen
 Krankheiten und Problemen bei Eichhörnchen
Ute 2811 ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2012 20:00
RE: Giardien antworten

Hallo ihr Lieben,
heute brauche ich mal eure Hilfe. Ich habe mir, aus meinem Bestand, ein Jungtier mit 5 Wochen aus dem Nest geholt um es von Hand aufzuziehen. Nun bekam dieses EH Durchfall. Diesen hebe ich zunächst 3 tage mit Retardon behandelt. Nach 3 Tagen keine Besserung. Dann habe ich einen Tierarzt hinzugezogen, der mir dann Baycox mitgegeben hat. Nach zwei Tagen war immer noch keine Besserung. Jetzt habe ich heute eine Kotprobe weggegeben, mit dem Befund Giardien. (Das kannte der TA selber nicht und hat sich Rat an der Uni geholt, mit einen Test wurden also 100% Giardien nachgewiesen). Jetzt muss ich 5 Tage lang oral Panacur verabreichen. Dem Kleinen hier bei mir und dem Muttertier und den Geschwistern draußen. Ist das o.k. so ??
LG, Ute

eichhorn 33 Offline




Beiträge: 610

15.05.2012 21:47
#2 RE: Giardien antworten

Panacur ist bei Giardien richtig .
Was mir nicht so klar ist , warum Du das Tier aus dem Nest genommen hast und dann auch noch ein einzelnes Baby ?

Ecureuil Offline




Beiträge: 226

15.05.2012 21:47
#3 RE: Giardien antworten

Hallo Ute,

Warum hast du es aus dem Nest genommen?
Ich verstehe das nicht.

Ja, ich denke, der Behandlungsansatz ist richtig so....
Panacur wirkt recht gut gegen Giardien. Soweit ich weiß, werden die G. erst einige Wochen nach Infektion ausgeschieden, also kann man davon ausgehen, dass auch die Mutter und die Geschwister betroffen sind, auch wenn es bei ihnen bisher nicht erkennbar ist.

Evtl. ist es bei dem Baby durch den Stress (Trennung von Mutter u. Geschwistern) zu einer "Explosion" gekommen, denn Stress schwächt das Immunsystem.

Verwirrte Grüße

Écureuil

Manchmal genügt eine kleine Änderung des Blickwinkels, um klarer sehen zu können ;)

eka Offline



Beiträge: 224

16.05.2012 08:33
#4 RE: Giardien antworten

hallo Ute

zunächst 3 tage mit Retardon behandelt
wo hast du Retardon (Sulfadimethpxin)bekommen?
in der Schweiz finde ich das niergens, tierarzt gibt mir anstatt Retardon Baytril.
grüsse aus CH-Land eka

Ute 2811 ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2012 10:27
#5 RE: Giardien antworten

Hallo eichhorn, hallo Ecureuil,
ich habe den Kleinen aus dem Nest geholt, weil er fast nur die Hälfte von dem seiner drei Geschwistern wog. Eigentlich habe ich selber ja gar keine Jungtiere. Ich habe nur weibliche Eichhörnchen. Einen Bock habe ich zwar, aber der ist so alt, dass der die letzten zwei Jahre schon nichts mehr gedeckt hat. Von daher war ich auch total überrascht als ich beim sauber machen die Kleinen gefunden habe. Und jetzt bin ich auch froh das ich das so gemacht habe, sonst hätte ich das mit den Giardien vielleicht zu spät gemerkt. Gestern abend habe ich dem Kleinen drinnen bei mir zum ersten Mal Panacur verabreicht. Heute morgen den zwei Weibchen und den Kleinen draußen. Die Hörnchen draußen machen mir keinen kranken Eindruck, aber der TA meinte, da Giardien ansteckend wären, müsste ich auch unbedingt die Tiere draußen behandeln. Das mache ich nun auch so. Danke für eure schnellen Antworten und sollte euch noch etwas zu Giardien einfallen, immer her zu mir.
DANKE !!!

@ eka
Das Retardon habe ich ganz legal bei meinem TA erworben. Ich habe eine Bekannte, welche sibirische Eichhörnchen züchtet. Die hatte mir das Medikament empfohlen. Ich habe meinen TA danach gefragt und der hat mir Worte meiner Bekannten bestätigt.

LG, Ute

eka Offline



Beiträge: 224

17.05.2012 08:21
#6 RE: Giardien antworten

hallo ute, vielen dank für deine antwort
meine frage:
ich möchte unbedingt wieder Retardon haben, habe immer sehr gute erfarungen gehabt
bei uns bekomme ich nicht mehr, wer kann mir helfen?
danke und grüsse eka

Udo01 Offline




Beiträge: 1.785

17.05.2012 08:51
#7 RE: Giardien antworten

Hallo Eka
Du hast eine Pin.
Gruß Udo

Teile dein Wissen und andere werden auch Wissend

eichhorn 33 Offline




Beiträge: 610

19.05.2012 17:49
#8 RE: Giardien antworten

Wie geht es denn dem / den Sorgenkindern ?

Ute 2811 ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2012 09:56
#9 RE: Giardien antworten

Alles gut. Heute nochmal medizinisch versorgen. Morgen werden ich dann nochmal von allen eine Kotprobe checken lassen und hoffe das diese dann negativ ausfällt.
Schönes Restwochenende,

Ute

eichhorn 33 Offline




Beiträge: 610

20.05.2012 12:40
#10 RE: Giardien antworten

Schön zu hören .
Und wie entwickelt sich das untergewichtige Baby ?
Hast Du sie noch in Handaufzucht oder wieder bei Mutti ?

Ute 2811 ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2012 10:15
#11 RE: Giardien antworten

Hallo Eichhorn,
den Kleinen habe ich "noch" hier drinnen bei mir.
Nicht mehr lange, dann kommt er wieder raus.
LG, Ute

«« Winterfell
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software